USA Betten und Bettbezüge

Es gibt einiges was man in den USA über Betten und Bettgestelle wissen sollte. Oft wird in Foren von Auswanderern gefragt ob man deutsche Bettwäsche oder Bettgestelle mitbringen sollte. Wer schon einmal in Amerika war, weiß das Betten hier anders sind. Auch die “normal” in Amerika genutzten Bettwäschen. sind sehr anders als deutsche Bettbezüge. Daher hier einige Fakten und ein Tipp um auch in Amerika Bettbezüge für amerikanische Zudecken und Kissen zu bekommen.

*Enthält Affiliatelinks

Aufbau Gestelle und Betten in Nordamerika

Ein amerikanisches Bett hat ein Bettgestell (bed frame/bed base), darauf kommt eine Box (box sping/foundation) und darauf die Matratze.

Die Spring Box ist ein mit Stoff überzogenes Holzgestell. Oft wird  zwischen die Spring Box und die Matratze  eine Art Überwurf gelegt, der die Box und das Gestell dann decorativ verbirgt.

 

Übliche Matratzengrößen

  • King 76″ x 80″ = 193 x 203 cm
  • Queen 60″ x 80″ = 152 x 203 cm
  • Full (Double) 54″ x 75″ = 137 x 191 cm
  • Twin (Single) 39″ x 75″ =99 x 191 cm

 

Bettbezüge in den USA

Betten und Bettbezüge in den USAAuch die Bettwäsche unterscheidet sich Nordamerika von dem was wir gewöhnt sind.

Die Zudecke ist eine Steppdecke und wird meist nicht mit einem Bettbezug bezogen, statt dessen liegt zwischen Matratze und Steppdecke ein großes Laken (sheet).  Aber es gibt auch in den USA Bettbezüge, zu kaufen. Bettbezüge, wie wir sie kennen, heißen in den USA “Duvet Covers“.

Wenn man in die USA auswandert, kann man entweder Bettwäsche und Inserts mitnehmen oder hier alles neu kaufen. Die deutsche Bettwäsche passt nicht auf die amerikanischen Inserts.

Größe der Bettbezüge

  • King 104 x 90 Inch / 264 x 229 cm
  • Queen 90 x 90 Inch / 229 x 229 cm
  • Double (Full) 80 x 86 Inch / 204 x 218 cm
  • Twin (Single) 66 x 86 Inch / 168 x 218 cm

Amazon* hat eine große Auswahl an Duvet Covers.

Amerikanische Betten sind ziemlich hoch, aber sehr bequem.

Es ist üblich nur eine Bettdecke zu haben und sich diese mit dem Partner zu teilen. Außerdem gibt es selten Daunenbettwäsche. Amerikaner nehmen eher dünne Steppdecken. Das kann daran liegen, das in vielen Haushalten der USA die Heizung nicht individuell per Raum einstellbar ist und so das Schlafzimmer oft sehr warm ist.

Das könnte dich auch interessieren