Umzug USA was mitnehmen

„Was mitnehmen?“ Ist eine Frage, die sich wohl jeder Auswanderer in der Planung irgendwann mal stellt. Besonders bei einem Umzug in die USA sollte man sich gut überlegen, was man einpacken sollte und was keinen Sinn macht.

*Enthält Werbung – Mehr zum Thema Werbung

Ich bin 2012 nach Connecticut in den USA ausgewandert und auch ich hatte mir diese Frage gestellt. Letztendlich bin ich dann mit zwei Koffern und zwei vorgeschickten Postpaketen umgezogen.

Diese 7 Fragen solltest du dir vor einen Umzug USA stellen

Natürlich ist nicht jede Auswanderung gleich. Damit du besser für dich entscheiden kannst, was du mitnimmst, solltest du dir diese Fragen stellen:

Wohin wandere ich aus

Es ist natürlich billiger und von beispielsweise Zollbestimmungen einfacher innerhalb Europas umzuziehen als ein Umzug in die USA.

Einige Dinge sind in den USA anders, als wir sie aus Deutschland gewohnt sind, da macht es manchmal keinen Sinn bestimmte Dinge mitzunehmen, dazu später mehr.

Wieviel Geld habe ich zur verfügung?

Zahlt dein Arbeitgeber den kompletten Umzug, nur einen Pauschalbeitrag oder musst du den Umzug aus eigener Tasche zahlen?

Wenn der Arbeitgeber den kompletten Umzug zahlt oder man in der glücklichen Lage ist, das Geld kein Thema ist, kann man natürlich alles mitnehmen.

Hat man, wie ich, nur begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung, sollte man sehr genau abwägen, was man mitnimmt. Der Transport kostet viel Geld.

Was ist verboten in die USA zu bringen?

Folgend einige Dinge als Beispiel, die ohne spezielle Genehmigung verboten sind, in die USA zu bringen:

  • Pflanzen und Pflanzsaat
  • Produkte aus Pflanzen, wie beispielsweise Strohsterne
  • Erde

Quelle CBD.gov

Welche Dinge sind für mich von emotionalen Wert?

Es gibt Dinge, die dir persönlich viel bedeuten, die man so nicht nachkaufen kann. Erbstücke, Erinnerungen und andere Gegenstände, die dir wichtig sind, möchte man natürlich nach Möglichkeit mitnehmen.

emotionale Dinge Fotoalben

Was ist billiger, neu kaufen oder umziehen?

Als ich ausgewandert bin, hatte ich mir diese Frage auch gestellt. Meine Möbel und anderen Dinge waren nicht wertvoll, der Umzug wäre wesentlich teurer gekommen, als alles neu zu kaufen. Das kann bei dir anders sein, wenn du beispielsweise Antiquitäten als Möbel hast.

Wenn du dir unsicher bist, hole dir Angebote von Umzugsunternehmen ein und vergleiche Preise auf online Möbelseiten in den USA.

Was ist dort schon vorhanden?

Ich bin damals mehr oder weniger ins gemachte Nest gezogen, da ich ja zu meinem damals noch Verlobten gezogen bin und er natürlich schon einen Haushalt hatte. Aber auch ohne diese Starthilfe kann schon einiges vorhanden sein, dass man sich sparen kann mitzunehmen.

In den USA sind normalerweise schon Kleiderschränke und Küchenschränke eingebaut. Auch Herd und Kühlschrank sind Standard. Spülmaschine und Waschmaschine sind manchmal auch schon vorhanden. In einer Wohnung, in die wir gezogen sind, war sogar die Mikrowelle und ein Badschrank schon dabei.

Es ist auch möglich schon komplett möblierter Wohnungen zu mieten oder Möbel zu mieten.

Wie lange bleibe ich?

Wenn du nur einen begrenzten oder unbestimmten Zeitraum bleibst, sollte natürlich vorher geklärt sein, ob dein Arbeitgeber auch den Rückzug zahlt. Ansonsten kann ein Rückzug sehr teuer werden und es ist vielleicht sinnvoller Möbel etc. in Deutschland zwischenzulagern.

Umzug USA was macht keinen Sinn mitzunehmen

Ordner und Locher sind in den USA anders

Mal abgesehen von verbotenen Gegenständen gibt es zusätzlich noch einige Dinge, die erfahrungsgemäß meist keinen Sinn machen, diese mit in die USA zu nehmen.

Kleider und Küchenschränke bei einem Umzug USA

Kleiderschränke sind in amerikanischen Wohnungen und Häusern schon eingebaut. Auch die Küchen sind schon möbliert.

Elektrogeräte

Die USA hat ein anderes Stromsystem mit 110 Volt Wechselstrom. Viele Elektrogeräte aus Deutschland funktionieren ohne entsprechenden Adapter oder Transformator nicht in den USA. Für jedes kleine Gerät einen Adapter zu kaufen, wäre vermutlich teurer, als die Geräte in den USA neu zu kaufen. Vor allem billige Elektrogeräte sind nicht empfehlenswert mitzunehmen.

Nachtrag: Es gibt laut einer Leserin inzwischen viele Elektrogeräte, die mit beiden Stromarten funktionieren, wo man nur das Kabel tauschen muss.

Fernseher und DVD-Player

Die USA hat einen anderen Standard bezüglich der Anzeige der Bilder pro Sekunde und der maximalen Auflösung. Es kann also möglich sein, dass dein deutsches Fernsehgerät oder DVD-Player in den USA nicht gut funktioniert.

Drucker

Die DIN-Norm, beispielsweise für Briefpapier gibt es in den USA nicht. Das amerikanische Papier ist größer und es kann daher unter Umständen sein, dass dieses nicht in deinen Drucker passt.

Locher und Ordner

Die amerikanische Standardgröße für Briefpapier ist größer und das Abheften wird mit drei Löchern erledigt. Ordner werden übrigens eher selten verwendet, weit mehr verbreitet ist das Ablegen in Hängeordnern.

Autos

Normalerweise macht es keinen Sinn, ein Auto von Deutschland in die USA zu überführen. Allein die Transportkosten sind enorm. Aber das Fahrzeug muss auch dementsprechend umgerüstet werden, um den Bestimmungen der Enviromental Protection Agency (Umweltbestimmungen) und des Department of Transportation genüge zu tun. Diese Umbauten müssen von einer zertifizierten Werkstatt vorgenommen werden und sind so teuer, das sich das nicht wirklich lohnt. Bei einem Oldtimer gibt es extra Bestimmungen.

Mehr zum Thema Auto in die USA bringen auf Cbp.gov

Deckenlampen

Deckenlampen werden in den USA seltener genutzt, daher wird hierzu nicht immer der Anschluss vorhanden sein.

Winterkleidung wenn man in einen Staat ohne Winter zieht

An Kleidung sollte man vor einem Umzug generell ausmisten. Wenn du seit Jahrzehnten darauf hoffst wieder in diese Jeans reinzupassen, dann ist vielleicht irgendwann der Punkt erreicht wo man der Wahrheit ins Auge zu blicken. Kleidung ist in den USA relativ billig und es gibt zahlreiche Outlett Stores wo man gute Schnäppchen machen kann.

Definitiv sparen kann man sich natürlich Winterkleidung, beispielsweise nach Florida, mitzunehmen.

Umzug USA – Hier scheiden sich die Geister

Wenn du eine heiße Diskussion in einer Facebookgruppe anheizen willst, kannst du ja zu einem der folgenden Dinge ein Statement abgeben. Hierzu sind die Ausgewanderten unterschiedlicher Meinungen:

Bettwäsche mitnehmen?

Die amerikanischen Bettinserts haben eine andere Größe, daher passt die amerikanische Bettwäsche nicht auf deutsche Inserts. Einige Auswanderer nehmen Bettwäsche aus Deutschland mit, da sie gehört haben, das amerikanische Bettwäsche kein Bezug über der Bettdecke hat, sondern hier nur ein Laken unter der Decke ist. Das stimmt zwar, aber es ist auch möglich, in den USA Überzug Bettwäsche, wie wir es gewohnt sind für die amerikanischen Inserts zu kaufen. Diese wird Duvet Covers genannt. Im Bezug auf Bettwäsche sollte man sich also entweder dazu entscheiden die deutsche Bettwäsche mit den dazugehörigen Inserts mitzunehmen oder in den USA alles neu zu kaufen.

Hochwertige Elektrogeräte

Einige Auswanderer können sich nicht von bestimmten Geräten trennen, beispielsweise fällt es oft schwer sich vom heißgeliebten Thermomix zu trennen. Ein solches Gerät in Deutschland zu verkaufen, ist natürlich ein enormer finanzieller Verlust. Aber zu mindestens gibt es inzwischen sogar in den USA den Thermomix zu kaufen.

Kleiner Tipp, wenn du dich neu einrichtest und vieles online kaufst, nutze Cash Back Seiten wie beispielsweise Swagbucks*! Du erhältst dann eine Art nachträglichen Rabatt pro Einkauf, den du dann ab einer gewissen Summe (bei Swagbucks ab $3 Amazon Guthaben) als Gutscheinkarte oder teilweise sogar PayPal Geld oder Scheck auszahlen lassen kannst. Wie das funktioniert in diesem YouTube Video.

USA Umzug das sollte man mitnehmen

Vorab, in den USA kann man theoretisch fast alles bekommen, manche Sachen sind nur schwierig zu finden und oft auch sehr teuer.

Wie gesagt, kommt es natürlich auch darauf an, ob du dich aus Kostengründen auf einen Koffer beschränken musst oder einen Kontainer vollpacken kannst.

Ich habe meine Gruppe auf Facebook zum Thema befragt und aus meiner Erfahrung und den Antworten der Mitglieder ist es empfehlenswert folgendes mitzunehmen.

Packe wenn möglich ein:

  • Persönliche Erinnerungsstücke
  • Oster- und Weihnachtsdekorationen, Adventskranz mit 4 Kerzen
  • Fieberthermometer in Celcius
  • Spätzlehobel
  • Eierbecher und -piekser
  • Trachten
  • Bierkrüge und andere Mitbringsel
  • Metrisches Werkzeug und Messgeräte mit dem metrischem System
  • Personen- und Küchenwaage
  • Sammelstücke, wie beispielsweise Käthe Kruse Puppen oder Hummelfiguren
  • Gewohnte Produkte/Lebensmittel für die Eingewöhnungsphase vor allem für Kinder und Haustiere
  • Federmappe, Füllfederhalter
  • Gute Geschirrhandtücher
  • Wäschespinne

Fazit

In den USA kann man fast alles kaufen und man sollte sich überlegen, ob dies billiger ist als ein Umzug. Vor allem Amazon* und Ikea sind hier wahre Schatzgruben. In dem Verzeichnis von Leben in den USA wirst du auch einige Geschäfte mit deutschen Lebensmitteln und Produkten finden. Im Endeffekt musst du entscheiden, welche Gegenstände es dir Wert sind die Kosten für den Umzug zu tragen. Ich hoffe ich konnte dir in diesem Artikel eine Orientierungshilfe geben. Ich empfehle dir die Checkliste zum Auswandern um deine Auswanderung zu planen.

Abonniere auch den Newsletter für mehr nützliche Informationen!

Scroll to Top