Supermarkt in den USA ein Video Rundgang

Stefanie

Der Liebe wegen bin ich 2012 von Bayern nach Connecticut in die USA gezogen. Mit 2 Koffern und wenig Wissen über Amerika bin ich damals in ein neues Leben geflogen. Seit dieser Zeit, habe ich viel neues über das Leben in den USA gelernt. Es gibt einige Tricks, die das Leben in den USA einfacher und billiger machen. Ich teile meine Tricks und Tipps gerne meinen Lesern.

5 Antworten

  1. geri64 sagt:

    Interessanter Videobeitrag über´s Einkaufen. Nicht überraschend ist die Menge an Süßigkeiten (Donuts, Muffins etc.), die man dort kaufen kann. Wohl eher nix für Gesundheitsfreaks!

    • Stefanie sagt:

      Danke für den Kommentar. Das mit den Süßigkeiten und Soda ist echt gefährlich. Habe seit ich im Amiland bin enorm zugenommen 🙂

      • geri64 sagt:

        Kann dort leicht passieren, ja! Was ich noch von anderen Leuten gehört hab´, die schon mal in den USA waren, dass die Preisschilder an den Regalen nur den Nettobetrag ohne Mehrwertsteuer ausweisen. Das, glaub´ ich, kam jetzt im Video nicht vor. Stimmt das?

        • Stefanie sagt:

          Guter Punkt. Das ist beim Schneiden und Besprechen des Videos leider untergegangen. Ja, in den meisten Shops sind die Nettopreise ausgewiesen und erst an der Kasse wird die Steuer hinzugerechnet. Zumindest in meinem Staat Connecticut gibt es auf Lebensmittel keine Steuern, und auch sonst sind die Verkaufssteuern ziemlich gering.

        • Stefanie sagt:

          Habs jetzt im Text ergänzt. Danke für den Hinweis.

Kommentar verfassen

error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: