Einkaufsliste zum Couponen erstellen wie ein Profi mit einem Match up

Ein guter Couponer hat eine Einkaufsliste zum Couponen erstellt, bevor er zum Geschäft geht. Diese Einkaufsliste mit dem Match up, listet nicht nur die Produkte auf, die du kaufen willst, sondern stimmt auch Coupons mit Deals und Aktionen ab. Keine Angst, das klingt komplizierter als es ist.

Einkaufsliste mit Matchup um zu couponen

In diesem Artikel werde ich dir einige Tipps und auch eine tolle Exceltabelle an die Hand geben, damit du auch übersichtliche Einkaufslisten zum Couponen erstellen kannst. Ich coupone in den USA, meine Tochter in Deutschland.

* Der Beitrag enthält Werbung als Banner oder Links die mit * gekennzeichnet sind.

Einkaufsliste zum Couponen erstellen

Erstelle deine Einkaufsliste zum Couponen und liste auf was du kaufen willst, wenn möglich mit dem Preis und den Coupons, Rabatten und Rewards.

Die Form

Wie du deine Einkaufsliste aufschreibst, ist natürlich dir überlassen. Ob du einen Schmierzettel wild beschmierst, oder ob du ein ordentliches gut durchdachtes Excelblatt nutzt, alles ist möglich. Es kommt nur darauf an, ob du damit zurechtkommst und das Beste für den Aufwand, den du einsetzen willst, herausholen kannst.

Ich rate dir allerdings, gerade bei umfangreichen Listen, deine Einkäufe auf der Liste nach der Reihenfolge des Einkaufs zu ordnen. In meinem Supermarkt fange ich immer beim Gemüse an und ende dann beim gefrorenem und Fleisch. Dementsprechend habe ich auch meine Liste vorbereitet und auch die Coupons schon sortiert. Das erleichtert den Einkaufsvorgang enorm und es wird auch nicht so leicht etwas übersehen.

Nutze bei deinen Listen am Besten auch Abkürzungen, um dir das schreiben zu erleichtern und die Listen etwas übersichtlicher zu gestalten. Im Coupon ABC findest du gängige Abkürzungen und Begriffe zum Couponing. Auch Couponer in Deutschland werden hier nützliche Tipps finden.

Ich habe hier einige Vorschläge, wie man eine solche Liste machen kann.

Briefumschlagmethode

Nutze einen Umschlag für deine Einkaufsliste beim Couponing

In den USA bekommt man viele Rechnungen mit einem Briefumschlag um den Scheck zu schicken. Diese Briefumschläge eignen sich hervorragend zum Couponing. Du kannst nicht nur deine Einkaufsliste auf die Rückseite schreiben, sondern auch die vorbereiteten Coupons in den Umschlag stecken. Diese Methode ist super für Anfänger im Couponen, da man kein Geld oder viel Zeit investieren muss.

Klemmbrettmethode

Ob Schmierzettel oder ausgedruckte Match-up-Liste ist egal, einfach mit den Coupons in ein Klemmbrett und dann in den Kindersitz des Einkaufswagens. Damit hast du beim Einkaufen die Hände frei und alles ist schön übersichtlich vor dir.

Einkaufsliste zum Couponen mit Excel

Für nicht gewerbliche Nutzung kannst du dir am Ende des Beitrags meine Match-up-Tabelle herunterladen. Dort kannst du den Artikel mit dem Angebotspreis eingeben, die Coupons und Rabatte/Rewards eingeben und dann siehst du automatisch, was du tatsächlich bezahlst.

Deine fertige Liste kannst du dir dann entweder Ausdrucken und im Geschäft abhaken, oder wenn du die Tabelle in MyDrive von Google speicherst, per App im Geschäft nutzen. Mit dem App, kannst du dann sogar die Anzahl ändern, oder etwas hinzufügen, falls du dich nicht ganz an die Liste hältst und du wirst dann trotzdem deinen Endbetrag auf der Liste sehen. Das ist besonders praktisch, wenn du im Budget bleiben willst, oder eine Sonderaktion nutzen willst (zum Beispiel spend $50 get $5 off).

Einkaufsliste mit Matchup mit Airtable erstellen

Airtable ist eine onlinedatenbank, die man auch kostenlos nutzen kann. Ich habe eine Vorlage erstellt, mit der du sehr einfach deine Einkaufsliste zum Couponing erstellen kannst. Diese kannst du dann mit jemandem teilen, ausdrucken und auch am Handy nutzen. In diesem Video erzähle ich mehr über Airtable und wie man diese Liste nutzen kann.

Hier kannst du dich kostenlos bei Airtable anmelden (Referrallink). Danke, dass du meinen Link benützt, du unterstützt mich dadurch ohne das dir ein Nachteil entsteht. Hier findest du die Vorlage zum erstellen einer Einkaufsliste zum Couponing.

 

Wie findet man die Angebote?

Nur Coupons nutzen macht noch keinen guten Couponer. Ein wichtiger Teil des Couponings ist es ja auch Produkte dann zu kaufen, wenn sie billig im Angebot sind. Es gibt einige Möglichkeiten die Deals deines Ladens zu finden.

  • Abonniere den Newsletter des Ladens, um vielleicht schon den Werbezettel bevor er in der Zeitung, kommt per E-Mail zu erhalten.
  • Schaue auf der Homepage des Ladens nach dem Werbezettel/Ad.
  • Das App vom Shop hat auch oft Angebote aufgelistet.
  • Abonniere die Zeitung, oder frage Nachbarn/Freunde
  • In den USA gibt es einige kostenlose Zeitungen mit den Werbezetteln, manchmal bekommt man die nicht automatisch im Briefkasten, sondern muss diese anfordern.
  • Onlineseiten mit Werbezetteln/Ads. In den USA beispielsweise Flipp, In Deutschland Kaufda
  • Facebookgruppen über das Couponing, vor allem Gruppen, die sich auf ein bestimmtes Geschäft spezialisiert haben. Dort werden auch oft unbeworbene Aktionen gepostet.

Hierbei ist es natürlich auch von Vorteil, wenn man die Preise kennt. Ich rate dazu mit 5-10 alltäglichen Produkten zu starten, die man regelmäßig kauft und bei diesen Produkten die Preise zu beobachten. Hier in den USA ist es eigentlich meist so, das Deals innerhalb 6 Wochen wiederholen. Das heißt, wenn du von bestimmten Produkten für 6 Wochen genug im Haus hast, solltest du es immer zu einem guten Preis kaufen können.

Wo findet man Coupons und Rabatte?

Finde Coupons in Deutschland und den USACoupons

Logisch, zum Couponing braucht man Coupons. Dazu habe ich viele Ideen und Tipps für dich, die ich in einem eigenen Artikel zusammengeschrieben habe. So findest du Coupons in Deutschland und den USA!

 

 

Rabatte/Cash Back

Es gibt einige Apps, mit denen du einen nachträglichen Rabatt/Cash Back erhalten kannst. Dieser Rabatt wird meist in der Form von Gift Cards/Gutscheinkarten, oder manchmal auch als PayPal-Geld ausgegeben, wenn man einen bestimmten Betrag, bzw. Punkte angesammelt hat. Das funktioniert sehr gut, ich nutze das bei jedem Einkauf.

Zu diesem Thema gibt es mehr Informationen hier:

Mail in Rabatte -MIR

Beim Mail in Rabatt sendet man seinen Kassenzettel per Post ein, gibt einen Code online ein, oder sendet ein Bild des Kassenzettels online. Die Form kann hier unterschiedlich sein. Beim Mail in Rabatt gibt dir der Hersteller bis zu 100% vom Einkaufspreis als Gutscheinkarte, PayPal oder Visakarte zurück. Du findest diese Rabatte manchmal am Produkt oder auf der Hersteller Webseite.

Rewards von Kundenclubs oder ähnliches

In den USA gibt es fast in jeder Supermarkt- oder Drogeriemarktkette Kundenclubs/Customer Loyality Clubs. Viele dieser Kundenclubs belohnen dich auch mit Rewards für das Einkaufen in ihrem Geschäft. beipsielsweise hat CVS Extrabucks, die du für Bonusangebote oder auch für das ausgeben einer bestimmten Summe erhältst. Diese Extrabucks kannst du dann im CVS fast wie Geld benutzen. Es gibt einige Ausnahmen, wie keine Milch, Lotterietickets usw. Walgreens hat Registerrewards und Punkte. Viele Supermärkte haben Gasrewards, mit denen du Rabatte beim Tanken erhalten kannst.

Dies ist in etwa vergleichbar mit den alten Stempelkarten, die es früher mal in Deutschland in einigen Geschäften gab.

Wenn man solche Rewards clever mit Coupons nutzt, kann man oft tolle Schnäppchen machen und auch manchmal einige Freebies ergattern. Gerade CVS und Walgreens haben ab und zu Angebote, bei denen man den vollen Preis mit einem dieser Rewards zurück erhält, ohne Coupons nutzen zu müssen.

Wichtig hierzu ist das man im Kundenclub angemeldet ist und seine Kundenkarte auch immer beim Einkaufen benutzt.

Mehr zu Kundenclubs in den USA

Vorgefertigte Match Ups

Wenn du dir die Arbeit vereinfachen willst, können vorgefertigte Match ups eine große Hilfe sein. In den USA gibt es dazu einige tolle Internetseiten, die schon eine Liste mit tollen Deals erarbeitet haben. In diesen Matchups ist dann auch der dazu passende Coupon zu finden, und ob es Rabatte oder Rewards gibt. Dies ist eine sehr einfache und schnelle Möglichkeit sich seine Einkaufsliste zu erstellen.


Werbung


Einige Matchupseiten/Apps die ich empfehlen möchte

Es gibt natürlich noch viel mehr, das sind nur einige Beispiele. Ich empfehle hier nach einem regionalem Match up zu suchen.

Vorteile von vorgefertigten Match Ups

  • Einfach
  • Schnell
  • Man findet Deals und Coupons, die man vielleicht sonst verpasst hätte

Nachteile von vorgefertigten Match ups

  • Viele nutzen dies und daher wollen viele den selben Deal machen, daher kann es sein das das Regal leer ist.
  • Diese Matchups sind nicht nach deinen Bedürfnissen abgestimmt, sondern dabei geht es nur darum möglichst viel Prozent an Ersparnissen zu ergattern.
  • Wenn du beispielsweise Pellies, oder Tearpads Coupons hast, wird dir vielleicht ein guter Deal entgehen.

Es kommt natürlich immer darauf an, wie viel Zeit man in die Einkaufsliste zum Couponen investieren kann und möchte. Ich persönlich erstelle mein Matchup normalerweise selbst und schaue dann noch mal auf einer Matchupseite, ob ich was verpasst habe.

Matchup Excel Tabelle

Erstelle deine Einkaufsliste zum Couponen mit Match up mit dieser Excel Tabelle

Du kannst die Match-up-Tabelle hier herunterladen. Der Download für die nicht kommerzielle Nutzung ist kostenlos, ich freue mich aber natürlich, wenn du dich erkenntlich zeigst und mir einen Kaffee per PayPal ausgibst.

Wenn dir diese Matchuptabelle weiterhilft, freue ich mich natürlich über Teilen. Bitte teile die Tabelle aber nur über diesen Beitrag. Klicks auf meine Beiträge sind der Herzschlag des Blogs und dementsprechend wichtig.

Den Blog leben in den USA unterstützen

Mehr zum Thema Couponing

Das könnte dich auch interessieren