Connecticut der Constitution State in Nordamerika

Im Staat Connecticut kann man noch etwas von der Geschichte und den Anfängen der Vereinigten Staaten von Amerika erahnen. Nicht umsonst wird Connecticut auch der Constitution State genannt. Als einer der Staaten von New England ist dieser Staat bei Urlaubern vor allem für den atemberaubenden Indian Summer bekannt. Aber Connecticut hat noch mehr zu bieten.

Connecticut der Constitution State in Nordamerika - Informationen und Fakten zu diesem Staat in den USA

 

Die Hauptstadt Hartford ist als Versicherungshauptstadt der Welt bekannt, da es dort so viele Versicherungshauptsitze gibt.

Viele New Yorker haben ein Ferienhaus in Connecticut. Aber es pendeln auch viele von Connecticut zum Arbeiten in “The City” New York.

Connecticut gilt als einer der reichsten Staaten von Amerika. Trotzdem war die Hauptstadt Hartford letztes Jahr im Gespräch, da sie kurz vor dem Bankrott stand. Es wurden an vielen Stellen Gelder gestrichen. Es gibt hier wirklich beeindruckende Häuser und Anwesen. Einige dieser tollen Häuser sind allerdings inzwischen am verfallen, auch wenn man ihnen noch den Glanz vergangener Tage ansehen kann. In einigen Gemeinden sind mit dem Wegfall von Arbeitsplätzen auch Städte und Menschen verarmt. Dieser Widerspruch kommt dadurch zustande das hier viele reiche Menschen und Wallstreetbanker mit einem sehr hohem Einkommen leben und so den durchschnittlichen Verdienst nach oben schrauben. Der Mittelstand kämpft allerdings ums überleben.

Bekannt ist der Staat aber auch durch seine Flüsse, die dort eine Grundlage für die Industrialisierung gaben, mit Wasserwegen zum Transport, aber auch Energie durch Wasserkraft.

Ich lebe seit 2012 in diesem Staat, die Liebe hat mich hierhergeführt. Ehrlich gesagt hatte ich, bevor ich meinen Mann kennengelernt hatte, nie von diesem Staat gehört.

 

Fakten

Im Nordosten von Amerika liegt dieser Staat, umgeben von den Staaten New York, Massachusetts und Rhode Island und dem nordatlantischen Ozean.

Connecticut ist der drittkleinste Staat in den Vereinigten Staaten von Amerika. Bayern ist fast 5x so groß.

Die Hauptstadt ist Hartford, wo sich auch der Flughafen befindet. Seit einiger Zeit gibt es von dort mit der Air Lingus auch eine direkte Verbindung nach Europa.

Die Verkaufssteuer / Sale Tax im gesamten Staat beträgt 6,35% für fast alle Güter und Dienstleistungen. Lebensmittel für den Hausgebrauch sind steuerfrei. (Stand 2017)

Der minimale Stundenlohn (Minimum Wage) 2017 ist $10,10 / Stunde.

 

Klima

Ein Blizzard ist etwas anderes als ein SchneesturmDas Klima ist ähnlich wie in Deutschland, nur etwas extremer. Im Sommer kann es sehr schwül werden und die Winter sind für Blizzards bekannt. Herausragend ist allerdings der Herbst mit dem berühmten Indian Summer. Wenn man Glück hat, kann man hier einen sehr warmen sonnigen Herbst erleben, der die zahlreichen Bäume in herbstlichen Farben erleuchten lässt. Dieses Farbenspektakel lockt auch viele Touristen an, die sogenannten Leaf Peeper.





Geschichte von Connecticut

Connecticut Flagge und Fakten zu diesen Staat der USA in New EnglandNativ Americans siedelten in Connecticut lang bevor den Europäern. Verschiedene Stämme wie die Mohegan, Pequot und die Nipmuc lebten hier und sprachen die Algonquiansprache.

Seinen Namen hat Connecticut von dem Algonquianwort Quinnehtukqut” (neben dem langen Fluss).

Die ersten Europäer, die Connecticut erkundeten, waren die Holländer. Sie bauten einige Niederlassungen, um Pelze und mehr. mit den nativ Americans zu tauschen. Sie gründeten unter anderem auch Wethersfield, was die älteste Siedlung in Connecticut ist.

Ab 1633 errichteten britische Puritans aus Massachusetts anhaltende Siedlungen.

Um den Tausch mit Fellen brach der Pequotkrieg aus, bei dem die Siedler den Häuptling der Pequot töteten und diesen Stamm fast auslöschten.

1639 mit der Proklamation der “Fundamental Orders“, traten demokratische Regeln in Kraft. Es heißt, dies wäre die erste geschriebene Verfassung eines demokratischen Staates, was Connecticut den Spitznamen Constitution State gegeben hat.

1662 wurde Connecticut eine Kolonie Englands.

In den 1700 Jahren startete eine Unzufriedenheit der 13 englischen Kolonien, mit der englischen Herrschaft und den Steuern an England, was dann 1775 zu dem Revolutionskrieg führte. Connecticut trug zum Krieg gegen die Briten nicht nur mit Soldaten bei, sondern versorgte auch die Continental Army mit Lebensmitteln. Deswegen gab George Washington dem Staat den Beinamen Provision State.

Nach dem Krieg arbeitete Connecticut mit dem Rest der Kolonien daran, eine Regierung zu bilden. Am 9. Januar 1788 unterzeichnete Connecticut als 5. Staat die US-Konstitution.

In den 1800 Jahren kam mehr Industrie. Zuggleise nach New York und Massachusetts verbanden den Staat nun mit New York und Boston. Der Staat wurde bekannt als Hersteller von Hüten, Uhren, Waffen und Schiffen.

1848 wurde in Connecticut die Sklaverei verboten.

Als 1861 der Bürger Krieg / Civil War ausbrach, kämpfte Connecticut an der Seite des Nordens. Der industrialisierte Staat half die Union Army mit Waffen, Schiffen und Uniformen zu versorgen.

 

Sehenswürdigkeiten

In Foxwood gibt es auch eine Lightshow beim Rainmaker in der Naehe des Buffets
The rainmaker in Mitten des Kasinos mit Lichtshow

Foxwoods ist das größte Kasinoresort in den USA und wirklich sehenswert. Nahe Foxwoods befindet sich das Mashantucket Pequot Museum der nativ Americans.

Ich habe sowohl die Kasinos in Foxwoods als auch das Museum besucht und kann es wirklich empfehlen, sich das anzuschauen. Beides sehr beeindruckend.

Nicht weit von Foxwoods ist auch das Mohegan Sun Kasinoresort.

 

Lake Compounce ist ein Wasser-Freizeitpark.  An einem heißen Sommertag ist dieser Park für Kinder ein tolles Erlebnis. Ich war selbst schon in diesem Park und habe meinen Besuch sehr genossen.

Auf dem Gelände der Yale University gibt es eine Art Galerie.

Für Nostalgiker empfiehlt sich die Valley Railroad mit einer Dampfeisenbahn.

Der Constitution State hat sehr schöne State Parks und State Forests, manche mit Schwimmmöglichkeiten. In dieser Karte der Parks findest du diese Parks und mehr Informationen dazu.

Mark Twain Haus in Connecticut Museum
Besichtige das Mark Twain Haus

In der Hauptstadt Hartford kann man das Mark Twain House besichtigen.

Das Connecticut Science Center in Hartford, ist vor allem für Kinder erlebenswert. Hier können Kinder spielerisch lernen.

Kinder lieben auch den Dinosaur State Park.

Der Freedomtrail besteht aus mehreren Stationen. Die abolitionist Bewegung bekämpfte die Sklaverei mit legalen Mitteln, aber half auch flüchtigen Sklaven mit der Untergrund Railroad. Der Freedomtrail erinnert an den Weg zur Freiheit, den vielen Frauen und Männer, weißer und dunkler Hautfarbe ermöglicht haben. Nicht zu verwechseln ist Connecticuts Freedomtrail mit dem Freedomtrail in Boston, bei dem es um den Kampf der Freiheit von den Briten geht.

Beobachte Haie und mehr im Mystic Aquarium. Mein Tipp buche online und erhalte 10% Rabatt

Der Appalachian Trail ist ein bekannter Wanderweg und zieht sich über mehrere Staaten unter anderem auch Connecticut. Den Appalachian Trail zu bewandern ist eine besondere Herausforderung.

Outlet Stores

 

Deutsches in Connecticut

Es gibt in Connecticut viele deutsche Firmen. Auch der Stadtname Berlin lässt deutsche Einwanderer vermuten. Es gibt auch einige deutsche Vereine in Connecticut, die noch deutsche Traditionen pflegen. Deutsche Restaurants, Shops, Vereine, Schule, Botschaft und mehr habe ich in der Liste Deutsches in Connecticut zusammengefasst.

Weniger bekannt ist, dass in Connecticut während des 2. Weltkrieges ein Lager mit Deutschen Kriegsgefangenen war. Die Deutschen Soldaten wurden dort so gut behandelt, dass einige nach Ende des Krieges bleiben wollten.

Kalender mit deutschen Veranstaltungen in Connecticut

 

Tipps für Einwanderer

Connecticut hat hohe Lebenshaltungskosten. Wenn du dir einen groben Überblick über die Lebenshaltungskosten machen möchtest, kannst du aktuelle Lebensmittelpreise in den Werbeblättern von Supermärkten selbst nachschauen. Dazu empfehle ich dir die Seite Flipp, der Zipcode / Postleitzahl 06101 ist beispielsweise einer von Hartford. Du kannst auch auf Seiten wie beispielsweise Zillow sehen, wie die aktuellen Mietpreise sind.

Ich konnte hier, nachdem ich meinen deutschen Führerschein vorgezeigt hatte, einen Connecticut-Führerschein erhalten. ohne einen Test machen zu müssen. Ich musste nur eine Gebühr zahlen und einen Sehtest machen. Den deutschen Führerschein durfte ich behalten. Ich weiß leider nicht, ob das überall in Connecticut so ist, aber ich vermute es stark.

Wenn du nach Connecticut ziehst, empfehle ich dir dich auf Blizzards vorzubereiten. Es kann hier schon passieren das der Strom und die Verkehrswege ausfallen. Manchmal sogar für einige Tage.

 

Connecticut mag zwar klein sein, aber die Menschen sind großartig. Meine Erfahrungen sind sehr positiv. Bewohner von Connecticut haben überwiegend diese britische Höflichkeit an sich und sind sehr hilfsbereit.

Diesen Beitrag habe ich für die Blogparade “Mein Staat in den USA” geschrieben.

Kleine Spazierfahrt durch eine Nachbarschaft in Connecticut in diesem Video