Checkliste zum Auswandern mit To Do Liste zum ausdrucken

Diese Checkliste zum Auswandern soll dir eine Orientierungshilfe geben, was du vor dem Auswandern erledigen solltest. Natürlich kann deine persönliche Situation, oder auch das Zielland, noch mehr erfordern. Diese Liste wird dir aber im Normalfall eine gute Hilfe sein. Ich selbst bin 2012 in die USA ausgewandert und als Fan von Listen, hatte ich mir damals auch eine To Do Liste erstellt. Diese Liste war mir eine große Hilfe. Gerne gebe ich meine Erfahrungen weiter, um auch deine Auswanderung zu erleichtern.

Am Ende des Beitrags wirst du auch eine Kurzform der Checkliste zum Auswandern, im Pdf-Format zum Abhaken, finden.

Checkliste zum Auswandern mit Tipps von jemanden der diesen Schritt schon gewagt hat

Dieser Artikel enthält Werbung als Banner, oder mit * gekennzeichnet

Vorüberlegungen vor der Planung zum Auswandern

Ist Auswandern das richtige für dich?

Auf diesen Punkt möchte ich in der Checkliste zum Auswandern nicht so umfangreich eingehen, wenn du hier gelandet bist, hast du dich vermutlich schon entschieden. Aber ich möchte dennoch erwähnen, das man sich natürlich eine Auswanderung gut überlegen und auch die Risiken abwägen sollte. Viele Risikofaktoren kann man mit einem guten Geldpolster verringern. Daher sollte man schon jetzt mit dem Geld sparen beginnen!

Wahl des Zielortes

Bei der Wahl des Zielortes für deine Einwanderung empfehle ich dir, dich wirklich gut zu informieren. Faktoren, die du dabei beachten solltest:

  • Stabile Verhältnisse
  • Arbeitsplätze/Kannst du dort ein Einkommen erhalten, mit dem du dort auch leben kannst
  • Medizinische Versorgung/Versicherung
  • Klima und Naturkatastrophen
  • Benötigst du ein Visum und kannst du das auch erhalten
  • Lebenshaltungskosten
  • Schulen
  • Infrastruktur
  • Gesetzte und Lebensweise

Für die US-Staaten habe ich eine Übersicht mit einigen Informationen erstellt, in dem Artikel 50 Staaten in Amerika kannst du die Staaten gut vergleichen.

Hier könnte deine Werbung stehen

To do Checkliste zum Auswandern vor dem Datum

Du hast dich für dein Zielland entschieden, aber es steht noch kein Datum fest (zum Beispiel weil du noch auf dein Visum wartest), auch jetzt kannst du schon einiges erledigen.

Checkliste ausdrucken

Am Ende dieses Beitrages findest du einen Link zu der Checkliste zum Auswandern im Pdf Format. Diese Liste ist perfekt für Auswander in der Planung um abzuhaken was zu erledigen ist.

Visum beantragen

Für einige Länder wirst du ein Visum benötigen. Dies ist zum Beispiel in den Vereinigten Staaten der Fall. Du wirst hierzu, je nach Visum, eine extra Checkliste benötigen. Informiere dich hierzu sehr gut, hier kann ein Fehler viel Geld und Zeit kosten.

Für das Auswandern in die USA, findest du hier einen Artikel mit den verschiedenen Möglichkeiten ein Visum für die USA zu beantragen.

Geld sparen!!!!

Einer der wichtigsten Punkte. Ein Punkt, der immer wieder unterschätzt wird, ist Geld sparen. Du hast in den meisten anderen Ländern nicht das soziale Netzwerk, das du in Deutschland gewohnt bist. Eine Krankheit oder Arbeitslosigkeit kann sehr schnell den Absturz bedeuten. Außerdem wird nicht immer alles nach Plan verlaufen. Um so mehr Geld du jetzt sparst, um so besser sind deine Erfolgsaussichten.

Sprache lernen/verbessern

Traurig aber wahr, es gibt immer wieder Menschen, die ohne Sprachkenntnisse in ein anderes Land ziehen. Kein Mensch wird von dir im neuem Land sofort perfekte Sprachkenntnisse erwarten, aber gar keine, geht mal gar nicht!!!

Während du jetzt planst, Geld sparst und auf dein Visum wartest, kannst du die Zeit gut nutzen, um die Sprache zu erlernen. Ich persönlich hatte gute Erfahrungen mit Langenscheid Lernkarten, Rosetta Stone * und Sitcoms in der Landessprache.

Informiere dich über das Land deiner Wahl

Einiges ist einfach gut vorher zu wissen. Informiere dich über Gesetzte und Eigenarten des Landes.

Um dich über Eigenarten des Landes zu informieren, gibt es zahlreiche Blogs und Youtubekanäle, wo dir schon ausgewanderte von ihren Erfahrungen berichten.

Besuche auch meinen YouTube Kanal, ich freue mich über Abonnenten.

Ärzte

Impfungen

Bei einigen Einwanderungsländern sind bestimmte Impfungen Pflicht. Aber auch wenn es keine Pflichtimpfung ist, so ist es vielleicht in einigen Einreiseländern ratsam, sich impfen zu lassen.

Eine Übersicht der empfohlenen Impfungen kannst du auf der Internetseite des Centrums für Reisemedizin finden. Lasse dich am besten auch von deinem Arzt beraten.

Empfehlenswert ist hier auch die Ausstellung eines internationalen Impfpasses.

Arztbesuche und Vorsorgeuntersuchungen

Vermutlich musst du im Zielland für deine medizinische Versorgung mehr zahlen, daher macht es Sinn jetzt noch Arztbesuche zu erledigen:

  • Zahnarzt – Was kann zum Problem werden und jetzt schon erledigt werden
  • Krebsvorsorge
  • Andere Vorsorgeuntersuchungen
  • Augenarzt – Wenn du eine Brille brauchst, kannst du unter Umständen in Deutschland billiger wegkommen

Weg mit Ballast

Es kommt natürlich darauf an, wohin die Auswanderung geht und wie die der Umzug geplant ist, wie viel du von deiner Habe mitnehmen kannst. Manchmal macht es keinen Sinn, Möbel etc. mitzunehmen, da der Umzug mehr kosten würde, als dort alles neu zu kaufen. In den USA sind auch beispielsweise Schränke in den Wohnungen enthalten und die Küchen sind schon eingerichtet. Elektrogeräte mitnehmen macht oft auch keinen Sinn, da diese in vielen Ländern nicht funktionieren würden. Bettüberzüge können in einem anderen Land eine andere Größe haben. Man sollte sich also auch überlegen, ob man deutsche Bettdecken und Kissen und dann auch genügend Bezüge für den Rest des Lebens mitnimmt, oder dort beides neu kauft. Bettwäsche in den USA ist noch einmal ein gesondertes Kapitel, auf das ich in meinem Bericht über amerikanische Betten eingehe.

Einige deiner Besitztümer kannst du jetzt schon ausmisten. Wenn du nicht auf die letzte Minute alles los werden musst, kannst du noch Geld aus deinen Besitztümern machen.

Hierzu ist PayPal * sehr hilfreich

Auch Unterlagen kann man jetzt schon ein bisschen abspecken.

Freunde, Verwandte und Erinnerungen an die Heimat

Besuche Freunde und Verwandte und Plätze, die dir wichtig sind. Ich hatte eine Bucketliste zum Sammeln von Erinnerungen erstellt und war im Nachhinein froh.

Whatsapp und Skype ist eine tolle Hilfe um Kontakte zu erhalten. Vielleicht kannst du deine Großeltern nun langsam an so etwas gewöhnen. Ich bin hier sehr stolz auf meine Oma, die sich da todesmutig rangewagt hat.

Bespreche mit deiner Familie auch das unangenehme Thema Schwere Krankheit und Tod. Es ist gut schon vorher abzuklären, was in so einem Fall passieren soll. Stelle eventuell eine Patientenverfügung aus und rate Alleinstehenden älteren Verwandten auch eine Patientenverfügung auszustellen.

Behörden und Dokumente

Führerschein

Informiere dich, wie in deinem Zielland die Regeln sind. Beantrage einen internationalen Führerschein für den Anfang. In den USA zum Beispiel sind die Regeln hierzu von Staat zu Staat verschieden. Es gibt einige die einen amerikanischen Führerschein gegen Abgabe des deutschen Führerscheins erhalten haben, andere haben einen amerikanischen Führerschein neu gemacht. Ich hatte Glück ich durfte meinen deutschen Führerschein behalten, musste den nur vorzeigen und erhielt dann den amerikanischen Führerschein ohne einen Test machen zu müssen.

Dokumente in Ordnung bringen

  • Muss der Pass verlängert werden?
  • Internationalen Lebenslauf ausstellen lassen
  • Wenn du planst einige Dokumente (z. B. im Elternhaus) zurückzulassen, einscannen!
  • Eine Kopie von sehr wichtigen Dokumenten ist sinnvoll
  • Wichtige Zeugnisse/Gesellenbriefe beglaubigt übersetzen lassen
  • Heiratsurkunde/Scheidungsurkunde beglaubigte Übersetzung und Original

Bilder

Etwas das mir persönlich sehr lieb und wichtig ist, sind meine Fotoalben. Unvergessliche Erinnerungen, die ich unbedingt mitnehmen wollte. Ich habe sehr viele Fotoalben, die auch leider sehr schwer waren. Wenn du auch sehr an deinen Fotos hängst, empfehle ich dir diese zu digitalisieren. Dies empfehle ich dir auch, wenn du sie mitnehmen willst, für den Fall das sie verloren gehen.

Banken

Eventuell macht es jetzt schon Sinn, eine Bank zu wählen, die es auch im Zielland gibt, oder die gute Konditionen für Geldtransfers in das Zielland hat.

Man sollte am Anfang noch ein Bankkonto in Deutschland halten, um zum Beispiel Rückzahlungen von den Heizkosten usw. noch erhalten zu können. Beachte hierbei aber bitte auch die Steuern!

Wenn du in die USA ziehst, kann es hilfreich sein, schon in Deutschland eine American Express Kreditkarte zu haben. In den USA benötigt man für viele Dinge einen guten Credit Score. Den erhält man unter anderem mit einer Kreditkarte, allerdings bekommt man keine normale Kreditkarte ohne Credit Score. Hattest du aber schon in Deutschland eine American Express Kreditkarte, solltest du in den USA auch eine erhalten, wenn deine Zahlungsmoral gut war.

Eine sehr gute Hilfe um Geld von Deutschland ins Ausland und umgekehrt günstig zu verschicken ist PayPal *. Das wird gerade in der Übergangszeit hilfreich sein und auch nachher helfen, zum Beispiel wenn du jemand in Deutschland ein Geschenk schicken willst. Ich bestelle meinen Omas beispielsweise von deutschen Onlineversendern einen Blumenstrauß und zahle per PayPal.

Baue jetzt schon Kontakte auf

Welcher Kindergarten ist der Beste, wo gibt es deutsches Brot? Diese und mehr Fragen können dir in Facebookgruppen gut beantwortet werden. Du kannst hier vielleicht jetzt schon Kontakte knüpfen und von Leuten die schon im Zielland sind Informationen bekommen.

Für Deutsche/Deutschsprachige in den USA leite ich die Facebookgruppe Leben in den USA (bitte beantworte die Frage, wenn du dich anmelden willst). Es gibt aber auch Facebookgruppen zu bestimmten Staaten, Städten oder Regionen.

Deutsches in den USA, wie Vereine, Restaurants, Shops, Schulen und mehr habe ich dir aufgelistet.

Umzugunternehmen vergleichen

Wenn du mit einem Umzugsunternehmen umziehst, kannst du jetzt schon Preise vergleichen und dich über Richtlinien informieren.

Zollbestimmungen

Informiere dich gut über die Zollbestimmungen, was du mitnehmen kannst und ob es Richtlinien gibt, wie es verpackt sein muss.

Haus, Wohnung oder Hotel

Mache dir Gedanken, wie du am Anfang wohnen willst. Es kommt natürlich immer drauf an, aber manchmal ist es sinnvoller sich erst in einem Hotel einzuquartieren, um dann selbst vor Ort ein Haus oder Wohnung suchen zu können. Es ist immer besser, deine zukünftige Bleibe selbst zu besichtigen und auch die Nachbarschaft selbst zu sehen. Erkundige dich gegeben falls, welches Hotel dafür geeignet ist und wo du deine Habseligkeiten bei Bedarf lagern kannst.

Einige Dinge sind bei der Wohnungssuche in den USA anders, mehr dazu in dem Artikel Was ist anders bei der Wohnungssuche USA?

 

Das solltest du erledigen wenn das Datum bekannt ist

Wenn du nicht schon hast, natürlich alles aus der Liste darüber!

Umzugsunternehmen

Wenn du deinen Umzug mithilfe eines Umzugsunternehmens machst, musst du natürlich einen Termin vereinbaren. Je nach dem, wie die Landesvorschriften zum Zoll hierzu sind, kann es sein das du alles genau auflisten musst. Informiere dich hierzu gut und kläre den Ablauf des Umzugs genau. Es kann sein, das es sehr genaue Vorschriften gibt, wie alles verpackt werden muss.

Flug buchen

Wenn du deinen Flug gut planst, kannst du hier ein bisschen Geld sparen. Interessanterweise ist es meist billiger, Hin- und Rückflugticket zu kaufen, als ein Einwegticket. Zusätzlich kannst du beim Flug, aber auch zum Beispiel mit dem Umzugsunternehmen, mit Cash Back Geld/Gutscheinkarten zurück erhalten. Hierzu empfehle ich Swagbucks *.

Kündigen

Sobald du das Datum weißt und dein Umzug und Flug gebucht ist, kannst du mit dem Kündigen beginnen. Vieles kannst du einfach und bequem per E-Mail kündigen. Ich hatte allerdings noch zusätzlich um eine Kündigungsbestätigung per Post gebeten. Auch wenn deine Kündigungsfristen länger sein sollte, so wird oft bei einer Kündigung wegen Auswanderung doch aus Kulanz (oder Sonderkündigungsrecht), eine Ausnahme gemacht. Schreibe also unbedingt in den Betreff und in den Text deiner Kündigung „Kündigung wegen Auswanderung“.

Behörden abmelden

  • Beim Einwohnermeldeamt abmelden – Kein Wohnsitz in Deutschland
  • Finanzamt bescheid geben
  • Rente? Wird die Rente im Zielland ausgezahlt?

Sonstiges abmelden

  • Job/Gewerbe
  • Wohnung kündigen und Wohnungsübergabetermin vereinbaren
  • Krankenkasse kündigen
  • Versicherungen: Haftpflicht, Hausrat…..
  • Kfz-Versicherung – Lasse dir einen Bericht erstellen wie lange schadenfrei
  • Strom und Gas abmelden und Endabrechnung schicken lassen
  • Internet, Telefon und Fernsehen
  • Handyverträge
  • Abos für Zeitschriften usw.
  • Mitgliedschaften in Vereinen, Fitnesscenter usw. kündigen

Bank? Würde ich nach Möglichkeit noch etwas behalten, um beispielsweise Rückzahlungen wie Heizkosten zu erhalten.

Beim Arzt erledigen

Einige Dinge solltes du bei deinem Arzt anfordern und eventuell übersetzten lassen.

  • Lasse dir bei bestehenden Krankheiten die Krankenakten oder einen Bericht vom Arzt erstellen. Wenn nötig (um doppelte Untersuchungen zu vermeiden und gleich bei der Ankunft Medizin zu erhalten) lasse diese von einem beglaubigten Übersetzer übersetzen!
  • Lasse dir auch aktuelle Röntgenbilder und Untesuchungsergebnisse geben.
  • Internationaler Impfpass
  • Medikamente kurz vor der Abreise, so viel erlaubt ist mitzunehmen.

Rest der Sachen verkaufen, verschenken, entsorgen oder einlagern

Gerade wichtige Erinnerungen oder Dokumente kann man eventuell bei den Eltern einlagern. Ansonsten geht es jetzt an das große Ausmisten.

Sperrmüll oder Kontainer mieten nicht vergessen!

Erreichbarkeit

Prepaidkarte, am besten mit Internetflatrate, für das Land kaufen. Gerade am Anfang ist es gut, erreichbar zu sein und auch selbst Anrufe erledigen zu können. Für Anrufe auf das deutsche Festnetz ist Skype recht günstig, aber auch Whats App wird gerne genutzt, um Kontakte zu erhalten.

Briefe, die man jetzt erhält, darauf überprüfen, ob man diejenigen informieren soll, keine Post mehr zu schicken. Wenn möglich alles auf Email umstellen und einen Nachsendeantrag zum Zielort erstellen. Wenn das nicht möglich ist, kann man vielleicht einen Nachsendeantrag zu der Adresse eines Familienangehörigen stellen, mit dem man in regelmäßigem Kontakt ist.

Wenn man erst im Hotel unterkommt, macht es vielleicht Sinn eine Postbox zu mieten.

Was solltest du mitnehmen

  • Adapter für beispielsweise Laptop
  • Handy-Prepaidkarte für den Anfang
  • Bargeld in der Währung des Ziellandes

Packen

Das packen sollte sehr sorgfältig erfolgen. Informiere dich was du mitnehmen darfst und wie es verpackt sein sollte. Du kannst zum Beispiel nicht überall hin Blumensamen mitnehmen. Einige andere Dinge können in anderen Ländern auch illegal sein.

Sonstiges

  • Geld umtauschen
  • Abschiedsparty planen! Dort kann man auch einige Sachen verschenken, oder eine lustige Verlosung machen
  • Informiere dich, wo die zuständige Botschaft ist und melde dich dort für in die Krisenvorsorgeliste des auswärtigen Amtes an.
  • Arbeitsstelle abklären, wann und wo genau du anfängst und ob du etwas benötigst, wie beispielsweise Sicherheitsschuhe, Pass….
  • Vollmacht für jemanden ausstellen der in Deutschland in deinem Sinne handeln kann, wenn es nötig ist. Falls du noch ein Bankkonto, Geschäft, Haus… hast.

Kinder

  • Vom Kindergarten Schule abmelden
  • Impfen lassen
  • Sprache lernen
  • Neue Schule/Kindergarten

Haustiere

  • Impfen lassen
  • An Transportbox gewöhnen

Werbung


To do vor Ort im neuem Land

Checkliste zum Auswandern

Ich habe für dich die Checkliste zum Auswandern in Kurzform als Pdf abgespeichert. Diese kannst du ausdrucken und abhaken. Die Checkliste wird den meisten Auswanderern eine gute Orientierungshilfe geben. Aber nicht jede Auswanderung ist gleich, ergänze also je nach deiner Situation!

Drucke hier eine Checkliste um deine Auswanderung zu planen
Pdf Download Checkliste zum Auswandern

Die Pdf Checkliste zum Auswandern ist zur nicht kommerziellen Nutzung kostenlos, ich freue mich aber über eine freiwillige Bezahlung meiner Arbeit mit PayPal*.

Den Blog leben in den USA unterstützen

Wenn du zu der Checkliste zum Auswandern verlinken oder teilen willst, freut mich das. Bitte verlinke zu diesen Beitrag, nicht zur Checkliste direkt. Als Blogger freue ich mich natürlich über Klicks auf meinen Beiträgen.

 

Ich hoffe, deine Auswanderung verläuft wie geplant und ich wünsche dir viel Glück und Erfolg in deinem neuem Leben.

Mehr zum Thema Auswandern

Falls du in die USA auswanderst, empfehle ich dir den Kalender für Deutsche in den USA in deinen Favoriten abzuspeichern und den Newsletter von Leben in den USA zu abonnieren.

Das könnte dich auch interessieren