Sehr einfaches Butternut Squash Rezept – Perfekt im Herbst

Butternut Squash kann so lecker sein! Man muss kein Meisterkoch sein, um dieses herbstliche Gericht zu kochen. Kinderleicht und sehr lecker ist dieser leckere Kürbis, den mein Mann an einem schönen Herbsttag gekocht hat.

Herbstliches Rezept für Butternut Squash - Dieses einfache Rezept

Ad/Werbung

Herbstliches Essen in den USA – Butternut Squash

Butternut Squash

Butternut Squash zum löffeln Credit: Leben in den USA
Gericht Side Dish
Länder & Regionen American
Keyword Herbst, Thanksgiving
Vorbereitungszeit 3 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 33 Minuten
Portionen 2 Personen
Autor Stefanie von Leben in den USA

Zutaten

  • 1 Butternut Sqash
  • 100 g Butter (oder 1 – 1 1/2 Stick in den USA)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Brauner Zucker

Anleitungen

  1. Butternut Squash der länge nach halbieren
  2. Mit einem Löffel die Samen entfernen
  3. Eine Auflaufform mit ca. 2-3 cm Wasser füllen
  4. Squash mit der offenen Stelle nach unten in die Auflaufform legen
  5. Ofen auf 350 Fareinheit/175 Grad vorheizen und Squash in den Ofen

  6. Nach einer Stunde Sqush umdrehen, salzen, pfeffern, mit etwas braunem Zucker bestreuen und großzügig mit Butter bestücken
  7. Noch einmal in den Ofen auf 450 Fareinheit für eine halbe Stunde
  8. Der Butternut Sqash kann mit einem Löffel ausgelöffelt werden.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Lasse mich doch bitte wissen, wie dir dieser Beitrag gefällt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

2 Kommentare zu „Sehr einfaches Butternut Squash Rezept – Perfekt im Herbst“

  1. Gewinnbiene

    hmm klingt sehr gut, möchte das heute machen, macht man da dann traditionell noch was dazu oder isst man einfach nur den Kürbis als Hauptgericht?

    1. Danke Gewinnbiene für das Kommentar. Der Kürbis ist dann eine Beilage, wir hatten dazu Fleisch. Man kann natürlich auch den Kürbis nach dem Kochen kleinschneiden und so servieren, aber löffeln macht viel mehr Spaß. Dies ist übrigens auch eine gute Beilage zum Thanksgiving Dinner.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 + 1 =