Rezept aus Bayern für einen Schweinebraten mit Kruste und Bier sehr einfach

Ein Rezept für bayerischen Schweinebraten von der Oma aus der Oberpfalz. Dieser Schweinebraten ist einfach zubereitet und schmeckt sehr lecker. Eine Zutat ist Bier, was Amerikaner hier oft erstaunt. Mit jedem Bissen, ein Stückchen Heimat.

Bayerischer Schweinebraten mit Bier und Kruste – Sehr einfach!

Rezept von Stefanie Hakulin – lebenindenusa.comKüche: Bayerisch, DeutschSchwierigkeit: Einfach
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

10

Minuten
Kochzeit

3

Stunden 
Gesamtzeit

3

Stunden 

10

Minuten

Dieser bayerische Schweinebraten ist einfach zubereitet und schmeckt sehr lecker. Ich habe das Rezept von der Oma aus der Oberpfalz.

Zutaten

  • Schweinefleisch mit Schwarte

  • Bier kein Pils! Am besten dunkles Bier

  • Wurzelgemüse Zwiebeln, Karotten, Sellerie

  • Gewürzmischung aus Zwiebel Paprika, Koriander, Pfeffer, Senfkörner, Kümmel, Pastinaken, Knoblauch, Majoran, Piment, Liebstöckel, Muskatnuss, Nelken, Sellerieblätter, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Rosmarin, Thymian, Beifuß, (Meer)salz, Pfeffer, Paprika, Majoran und Kümmel.

  • 1-2 Löffel Mehl Für Soße

Anweisungen

  • Ofen auf 320 Fahrenheit /160 Celsius vorheizen
  • Gewürze in einer Schüssel mischen Schwarte rautenförmig (wie die bayerische Flagge) einschneidenSchweinebraten mit Bier ein Rezept aus Bayern
  • Den Schweinebraten mit der Kräutermischung massieren Schweinebraten mit der Schwarte nach oben in ein Backblech. Wurzelgemüse grob geschnitten auf das Backblech legen
  • Je nach Größe des Bratens und abhängig vom Ofen (Faustregel pro Pound 1 Stunde) braten. Fleischthermometer benutzen (sollte 160 Fahrenheit haben) Während des Bratens regelmäßig (ca. alle 10-15 Minuten) mit Bier begießen
  • Soße für den Schweinebraten
  • Wenn der Braten fertig ist, Braten aus der Röhre und nun sollte schon alles vorbereitet sein, da es hier schnell gehen sollte. Du wirst Mehl, eine Schüssel und ein Sieb brauchen.
  • Braten in einem anderen Behälter warmhalten. Eventuell Fett abgießen.
  • Den Brattopf/Bräter auf den Herd stellen. Mit einem Rührlöffel das angekrustete lockern. Alles in dem Bräter anhäufen, auf das Häufchen 1-2 Löffel Mehl streuen und nun schnell verrühren einige Minuten anbraten und gut rühren. Dies macht man, bis diese Masse braun ist.
  •  Dann gibt man unter Rühren Wasser (oder Sud von Nudeln, Kartoffeln oder Knödeln) hinzu. 
  • Nachdem man gut verrührt hat, etwas aufkochen und abschmecken. Gib nach Bedarf, Salz Pfeffer und je nach Geschmack eine gepresste Knoblauchknolle oder andere Gewürze hinzu.
  • Beim Köcheln verdickt sich die Soße. Wenn deine Soße die richtige Konsistenz hat, durch ein Sieb in eine Schüssel abseihen und mit einem Löffel durch das Sieb drücken.
Teile diese Seite mit Freunden!